_Why have you forsaken me?_

Das ganze Leben.. ein einziger Kampf..

Immer wenn ich denke, ich hätte das Leben gerade im Griff, bricht alles zusammen.
Glück ist wie ein Stück Seife, das mir die ganze Zeit aus den Händen rutscht...

Und der Rahmen in dem ich mein Leben leben kann, ist ein furchtbar kleiner Rahmen,
von einem Menschen der die ganze Zeit auf dem Abstellgleis steht..

Ganz egal wie sehr ich darum kämpfe, bleibe ich einfach immer auf diesem Gleis..
Ich renne schon so schnell ich überhaupt kann aber meine Position ändert sich einfach nicht..
Es steht einfach mitten auf dem Weg eine Mauer, die mich jedesmal wieder zum
Ausgangspunkt zurückschleudert..
Und die einzige Hoffnung die ich habe, währrend ich jedesmal dagegen laufe ist das
sie irgendwann brechen wird.

Die Wunden.. jedes Mal größer.. umso öfter ich dagegen laufe..

Und immer wenn dabei bin mich damit abzufinden, kommt wieder ein Mensch, der mir glauben
macht er wäre es wert, dass ich es nochmal versuche....

 

Alter: 27
 

Ich mag diese...
Musiker: Suicide Silence
Heaven Shall Burn
Goethes Erben
Lieder: No Pity for a coward
Endzeit
Vermisster Traum
Sendungen: Monk
Scrubs
Filme: Donnie Darko
Keinohrhasen
I am Legend
Schauspieler: Adam Broody
Jürgen Vogel
Bücher: Das oblattendünne Eis des zweidrittel Wissens
Der Hahn ist tod
Die anstrengende Daueranwesenheit der Gegenwart
Autoren: Brigitte Blobel
Sarah Kuttner
Sportarten: Boxen
Hüpfen
Joggen
Hobbies: Lesen
Gitarre spielen
schlafen
Orte: Mein Bett

Mehr über mich...



Werbung


(My) 'home'? - Behind the scences - Let's talk about - Beloved Past - Design by
Gratis bloggen bei
myblog.de