_Why have you forsaken me?_
Why have you forsaken me?

Was ist es?

Dass wir uns tagelang total nah sind. Und ganz plötzlich bist du kalt, so kalt, dass ich es nicht ertragen kann.

 

Wir liegen im Bett, erzählen uns unsere tiefsten Sorgen. Sorgen, die wir mit noch niemanden geteilt haben.

Wir liegen uns weinend in den Armen. Schmerzhafte Erinnerungen verarbeiten wir gemeinsam. Sind unendlich froh wenigstens einander zu haben.

Der Rest der Welt bleibt außen vor. Wir haben uns. In diesem Zimmer. Die Welt interessiert nicht. WIR. Nur WIR, und das genügt.

Ich wache auf, sehe dich neben mir liegen, bin unendlich glücklich, dass du immer noch da bist. Dass du kein Traum bist, sondern real. Und bei mir.

Der nächste Tag.. du wirkst schlecht gelaunt, erwiederst meine Zuneigungen nicht..

Du willst ins Bett, ich will wissen was los ist, du antwortest nur mit einem ironisch lachenden Hüsteln.

Ich lieg neben dir im Bett.. spüre diese Distanz, die auf einmal, binnen weniger Minuten entstanden ist.. Du rollst dich auf die andere Seite ehe ich noch i-was sagen kann.

Ich rolle mich auf die andere Seite, rede mir Sachen ein, die Ungewissheit liegt zwischen uns im Bett. Sie verschlägt mir die Sprache, nimmt mir die Luft zu atmen. Ja, tatsächlich.. ein Nichts in meinen Lungen. Schweiß läuft mir von der Stirn.. Keine Kraft mehr zu atmen.

Ich ertrage diese Kälte nicht mehr. Stehe auf. Gehe ins Wohnzimmer. Lege mich auf die viel zu kleine Couch und merke wie ich wieder atmen kann.

 

8.7.08 10:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
(My) 'home'? - Behind the scences - Let's talk about - Beloved Past - Design by
Gratis bloggen bei
myblog.de